• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Counterstrike Nachfolger angekündigt !

E-mail Print PDF
Was macht eigentlich Minh Le, einer der Schöpfer des nach wie vor beliebten und speziell in Deutschland umstrittenen Counter-Strike? Ganz offensichtlich konnte sich der Südkoreaner nicht von der Games-Branche verabschieden, denn kürzlich enthüllte er sein neuestes Projekt namens Tactical Intervention.

Laut Minh Le arbeitete er in der Vergangenheit tatsächlich an einem echten Counter-Strike-Sequel, das allerdings nie fertig gestellt werden konnte. Nach dem Einstampfen der Fortsetzung bastelte Le an einem weiteren Titel, der ebenfalls nie das Licht der Spielewelt erblickte. Dann aber erhielt er finanzielle Unterstützung von der IT-Firma FIX Korea, um einen völlig neuen Shooter zu realisieren: Tactical Intervention. Die Entwicklung scheint recht weit fortgeschritten zu sein, denn noch in diesem Jahr soll ein Beta-Test an den Start gehen.

Konzeptionell geht Le offenbar keine Risiken ein, denn erneut handelt es sich um einen Multiplayer-Shooter, bei dem ihr auf der Seite der Terroristen oder Soldaten gegeneinander vorgehen müsst. Technisch kommt übrigens eine stark modifizierte "Source"-Engine zum Einsatz. Laut offiziellen Aussagen möchte man viele Probleme, die Counter-Strike nach wie vor besitzt, beseitigen. Camping, zu lange Spielrunden, mächtige Sniper und dergleichen sind nicht vorgesehen.

Ein Fest für Jugendschützer: In Tactical Intervention wird man weiterhin Geiseln nehmen können, die man sogar als Schutzschilde nutzen kann.

Erste Bilder :

weiter  Bilder :
 
 
Eigentlich hatte er an CS2 gearbeitet, aber diese arbeiten wurden eingestellt. Danach hat er sich selbstständig gemacht und ein neues Projekt aufgestellt, welches aber wegen Geldmangel eingestampft wurde. Jetzt lebt er wieder in Südkorea und hat dort ein Kapitalgeber gefunden. Da aber nicht viel Kapital vorhanden ist, arbeiten sie mit der Source Engine, also wird sich die Grafik wohl nicht mehr sehr viel ändern. Dafür sind sie aber wohl auch zu wenige, soll ein ganz kleines Team nur sein. Im gegensatz zu CS sollen die Runden aber schneller gehen und Campen soll nicht möglich sein (ist jedenfalls das Ziel). Auch will er das Waffenbalancing ändern, schon zu CS Zeiten hat er sich an den starken Scharfschützen gestört, durfte aber auf Grund der Community nichts ändern. In TI sollen jetzt Sachen kommen wie Zivilisten als Geiseln nehmen und Hunde als Angriffsunterstützung.
Bin mal gespannt drauf, dieses Jahr soll jedenfalls noch eine Beta kommen.
 
 

Friends

Teamspeak

 

multigaming.org TeamSpeak Viewer